Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> wird Ehefrau belangt wenn EK des pflegbedüfrtigen Ehegatten nicht reicht

Thema: wird Ehefrau belangt wenn EK des pflegbedüfrtigen Ehegatten nicht reicht

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Willy
08.04.2014, 11:27
Hallo Ihr, noch ne Frage habe hier nen Spezialfall :

wie wird denn n diesem Fall der Haben-Posten des Pflegeversicherten ermittelt:

= Alter 80
= seit 37 Jahren (ab Alter von 43) selbständig 1 Mann Betrieb, Firmengewinn die letzten Jahre +/-0 mtl./ auf´s Jahr gesehen bzw. gem. Steuererklarung
- Rente nur Pflichtbeitrag einbezahlt
- kein Vermögen, Keine Vers. nix , keine Sparb.
- Hausrat kein Werte
- Pflichtrente bekommt er so ca. 690 EUR glaub ich - Privatvers.
------------------------------------------------------------------------------

- so die Ehefrau in Rente
bekommt Rente ca. 1000 EUR glaub ich
-------------------------------------------------------------------------------
wohnen leben beide zusammen in 3 1/2 Zi. Wohnung

-------------------------------------------------------------------------------
Muss hier die Frau auch noch was dazubezahlen....


Gruß Willy

marhin
08.04.2014, 11:49
die Fragestellung verstehe ich so nicht, wo ist hier der Aspekt des Elternunterhalts?
Willy
08.04.2014, 13:51
Hallo

bei meinen Veter gäbe es also eine Lücke ist sicher !

nun meine Stiefmutter mit ihrem ca 1100 EUR - muss sie auch dem Sozialamt
etwas bezahlen (Eigenbehalt 1000,-)

Gruß Willy
marhin
08.04.2014, 14:10
wenn ich das so richtig verstehe, ist der Vater pflegebedürftig und ist Sozialhilfeempfänger, warum auch immer

wenn dem so ist, dann betrachtet das Sozialamt das Ehepaar als sozialhilferechtliche Bedarfsgemeinschaft, dies ist jedoch reines Sozialhilferecht, hat nichts mit unterhaltsrechtlichen Beträgen zu tun

das gesamte Einkommen wird nach sozialhilferechtlichen Bestimmungen "verteilt"

es kommt jedoch darauf an, wo der eventuelle Sozialhilfeempfänger Vater gepflegt wird, zuhause oder im Heim

ist die Wohnung eine Mietwohnung oder Eigentum?



u. U. müssen auch die Kinder ran und Elternunterhalt bezahlen, um dazu Aussagen treffen zu können, fehlen mir Info's
Willy
08.04.2014, 14:21
Hallo,

danke für Annahme des Problems.

Ja, stimmt so weit
-Pflege im Herim
-Stiemutter kann selber nicht mehr aus dem Haus! - lauftechnisch nur noch Wohnung
-Mietwohnung 3 1/2 ZI ca. 95 qm (eigentlich zu groß)
-Warm !! ca. 550 EUR (top billig eigentlich)

zusammen komemn die beiden über die Runden

Gruß Willy


marhin
08.04.2014, 14:30
die Ehefrau verbleibend in der Wohnung dürfte ca. 1000 € aus dem Gesamteinkommen behalten, für den gesamten Lebensunterhalt inkl. Warmmiete
die sozialhilferechtliche Berechnung gemäß § 92a SGB XII

das übrige Einkommen geht für die Heimkosten drauf
wenn Pflegeversicherung und dieses Einkommen für Ehemann nicht ausreichen, dann springt das Sozialamt für den Heimbewohner ein

Folge:
die Kinder werden vom Sozialamt wegen Elternunterhalt angeschrieben

ob sie etwas bezahlen müssen ..........?
Willy
08.04.2014, 14:31
Hallo,

danke für Annahme des Problems.

Ja, stimmt so weit
-Pflege im Herim
-Stiemutter kann selber nicht mehr aus dem Haus! - lauftechnisch nur noch Wohnung
-Mietwohnung 3 1/2 ZI ca. 95 qm (eigentlich zu groß)
-Warm !! ca. 550 EUR (top billig eigentlich)

zusammen komemn die beiden über die Runden

Gruß Willy


Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen