Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Berechnung Schonvermögen

Thema: Berechnung Schonvermögen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Sforza10
20.05.2017, 23:04
Hallo Zusammen,
ich hoffe hier kann uns jemand helfen :-).
Mein Schiegervater muss leider in ein Pflegeheim. Für uns stellt sich die Frage ob und in welcher Höhe meine Frau (UHP) Unterhalt zahlen muss.

Netto: UHP 650€ / Gatte 4400€
Brutto: UHP 1520€ / Gatte 6430€
1 gemeinsames Kind 11 Jahre
Selbstbewohntes Eigentum
Darlehen Haus 840€
Ratenkredit Auto 200€
Vermögen (Tagesgeldkonto, Aktien, Sparbuch) : 145000€
Alter: beide 43

Wie wird das Schonvermögen berechnet ? Muss meine Frau aus unserem Vermögen zahlen ? (die Gelder laufen auf unser beiden Namen) Wie hoch liegt das Schonvermögen für meine Frau (UHP) und für uns insgesamt ?

Ist jemand so erfahren, grob zu überschlagen ob wir aus unseren Monatseinkommen Unterhalt zahlen müssen ?

Vielen dank für Eure Hilfe im voraus.

Gruß,
Sforza
fridolin
21.05.2017, 20:26
Muss meine Frau aus unserem Vermögen zahlen ?
---
Nein, die uhp Frau müsste - wenn überhaupt - nur aus ihrem Vermögen zahlen. Es wäre also zu überlegen, das Geld entsprechend der tatsächlichen Vermögensverhältnisse auf eigene Konten umzuschichten.

SÄ teilen gemeinschaftliche Konten gerne im Verhältnis 50:50. Das ist jedoch angreifbar, denn ein gemeinschaftliches Konto sagt zwar etwas über die Verwaltung des Vermögens aus, nicht jedoch darüber, wem das Vermögen zuzuordnen ist.

==

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 1363 Zugewinngemeinschaft

(1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren.

(2) Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermögen der Ehegatten; dies gilt auch für Vermögen, das ein Ehegatte nach der Eheschließung erwirbt.

===

Also auch Vermögen, dass nach der Eheschließung erworben wurde.

Das Altersvorsorgevermögen der uhp Frau würde ich hier grob mit 60.000 EUR schätzen. Das Vermögen des Ehepartners ist in voller Höhe geschützt.

M.E. kann aus dem o.a. Vermögen kein Unterhalt gefordert werden.
fridolin
21.05.2017, 23:37
Für uns stellt sich die Frage ob und in welcher Höhe meine Frau (UHP) Unterhalt zahlen muss.

Netto: UHP 650€ / Gatte 4400€
Brutto: UHP 1520€ / Gatte 6430€
1 gemeinsames Kind 11 Jahre
Selbstbewohntes Eigentum
Darlehen Haus 840€
Ratenkredit Auto 200€
----

Meine Einschätzung: weniger als 50 EUR
Sforza10
22.05.2017, 20:07
Nachfragen :-)
Vielen Dank für die hilfreichen Erklärungen.

Ich hätte da noch drei Nachfragen:

1). Das Vermögen ist auf einem Tagesgeldkonto und in einem Aktiendepot angelegt. Diese Konten laufen auf mich (Gatte). Ist es juristisch ausreichend dass die Konten auf meinen Namen laufen damit anerkannt wird dass das Vermögen alleine dem Gatten gehört und nicht dem UHP ?

2).Frage zum Wohnvorteil: Wir leben in Stuttgart in einer 108 qm Eigentumswohnung. Unser Darlehensrate liegt bei 840€/Monat. Wie berechnet sich der Wohnvorteil ? Kann das Hausgeld (Rücklagen und Instandsetzung) abgezogen werden ?

3). Versicherungen: Welche Versicherungen sind generell bei der Unterhaltsberechnung abzuziehen ? Private Krankenzusatzversicherung ? Berufsunfähigkeitversicherung? Rechtschutz ? Kapitallebensversicherungen ? Hausrat ?

Vielen Dank im voraus.

Gruß,
C. Sforza

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen