Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Schonvermögen eines Pflegebedürftigen

Thema: Schonvermögen eines Pflegebedürftigen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

mcfuture
13.02.2014, 14:49
Hallo,
Ich, 50Jahre, 100% schwerstbehindert mit Pflegestufe 3 und ca. 800€ Rente möchte in Erfahrung bringen wie hoch mein Schonvermögen ist.
Ich bedanke mich schon jetzt im Voraus für die Antworten.
mcfuture
13.02.2014, 15:18
Ich stelle nun fest dass ich mich etwas missverständlich ausgedrückt haben könnte.
Deshalb möchte ich noch folgende Info angeben.
Es geht mir darum ob ich befürchten muss, von meinem Vermögen bzw. meinen Rücklagen Elternunterhalt für meine Mutter zahlen zu müssen.
marhin
15.02.2014, 18:17
bei 800 € Einkommen dürfte das Schonvermögen bei mind. 150.000 € liegen

Begründung:
mind. der Selbstbehalt von 1600 € heute soll erreicht werden
Differenz von 800 € multipliziert mit Lebenserwartung ab Rentenbeginn
ergibt in etwa das heutige Schonvermögen



das Vermögen für die Altersvorsorge kann erst ab Beginn des regulären Renteneintritts - 65+ - in eine monatliche Rente entsprechend der Lebenserwartung umgewandelt werden
mcfuture
17.02.2014, 15:38
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe eine Frage zu Ihrer Antwort:

"das Vermögen für die Altersvorsorge kann erst ab Beginn des regulären Renteneintritts - 65+ - in eine monatliche Rente entsprechend der Lebenserwartung umgewandelt werden"

bedeutet dies für mich, dass ich mein eventuelles Schonvermögen dann ( im Fall, dass meine Mutter pflegebedürftig wird ) erst mit 65+ "anfassen" darf?

marhin
17.02.2014, 15:54
bedeutet dies für mich, dass ich mein eventuelles Schonvermögen dann ( im Fall, dass meine Mutter pflegebedürftig wird ) erst mit 65+ "anfassen" darf?


es gilt folgendes zu unterscheiden

1. vor Beginn des "normalen" Renteneintrittsalter

das von mir grob geschätzte Vermögen (Schonvermögen)für die Altersvorsorge ist geschützt, zu gut Deutsch, das Sozialamt kommt nicht dran
> kein Unterhalt aus Vermögen

2. ab 65+

gibt es Vermögen für die Altersvorsorge, dann wird das vorhandene Vermögen beispielsweise auf 20 Jahre (Lebenserwartung) monatlich umgerechnet und der "normalen" Rente als Einkommen hinzugerechnet

der BGH hat in seinem Urteil es so ausgedrückt

BGH XII ZR 150/10 v. 21.11.2012


"d) Verwertbares Vermögen eines Unterhaltspflichtigen, der selbst bereits die Regelaltersgrenze erreicht hat, kann in der Weise für den Elternunterhalt eingesetzt werden, als dieses in eine an der statistischen Lebenserwartung des Unterhaltspflichtigen orientierte Monatsrente umgerechnet und dessen Leistungsfähigkeit aufgrund des so ermittelten (Gesamt-)Einkommens nach den für den Einkommenseinsatz geltenden Grundsätzen bemessen wird."

es gibt jedoch auch weiteres Vermögen das geschützt ist, auch bei Renteneintritt

- für die Notfälle des Lebens, mind. 10.000 €
- oder für die eigene Beerdigung
-
mcfuture
17.02.2014, 16:48
Vielen Dank für Ihre Mühe. Sie haben mit sehr geholfen.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen