Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Abfindung für Schuldentilgung einsetzen

Thema: Abfindung für Schuldentilgung einsetzen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

hsk50733
01.02.2014, 17:44
Sohn A, 60 Jahre, wurde im November 2013 betriebsbedingt gekündigt und erhält am
1.7.2014 eine Bruttoabfindung von ca. 90.000,-- € (Netto ca. 57.000,-- €) plus ALG I (ca. 1.600,-- €). Es bestehen Verbindlichkeiten von ca. 23.000,-- €.

Wie wird die Abfindung verteilt und kann ein Teil der Abfindung für die Tilgung eingesetzt werden? Wird das ALG I über die Abfindung bis zum zuletzt erzielten Nettogehalt "aufgestockt", so dass die "alte" Leistungsfähigkeit quasi erhalten bleibt?
marhin
15.02.2014, 20:39
eine Abfindung wird in der Regel über 2-3 Jahre verteilt und erhöht damit das monatliche Einkommen

wurden die Schulden, welcher Art auch immer, vor Rechtswahrungsanzeige aufgenommen, so ist die monatliche Belastung als unterhaltsmindernde Position abzuziehen

das vorzeitige Tilgen von Schulden ist aus meiner Sicht immer ein Fehler

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen