Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Berufsbedingte Aufwendungen - Bürokosten, Fachliteratur, Arbeitszimmer

Thema: Berufsbedingte Aufwendungen - Bürokosten, Fachliteratur, Arbeitszimmer

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Ahleworscht
24.08.2016, 01:56
Hallo,

Ich bin neu hier im Forum. Meine Frau (UHP) hat die Aufforderung zur Offenlegung unserer Einkommen und Vermögen bekommen. Dass ich nicht den Fragebogen verwende, habe ich schon mitbekommen. Bei uns als Lehrerehepaar bin ich es bei den Werbungskosten der Steuererklärung gewohnt, dass sich dort eine ganze Menge Posten aus dem Vorjahr anhäufen. Angefangen vom Arbeitszimmer (anteilige Miete) und dessen Ausstattung (Büromöbel, Internetanbindung,...), über die im Vorjahr angeschaffte Fachliteratur und Verbrauchsmaterialien (Toner, Druckerpapier, Kopierer, Abschreibungen für Büroausstattung, ...) bis hin zu Diensthaftpflichversicherungen und so.
Die Fahrtkosten natürlich auch noch.
Bei den Steuern ist es ja klar, aber diese haben ja nichts mit dem Unterhalt zu tun. Werden hier auch einmalige Posten irgendwie geltend gemacht? Wir kaufen beispielsweise regelmäßig Bücher, aber doch nicht das gleiche jedes Jahr?!

Landet das auch alles in meiner Kostenaufstellung? Gibt es dazu irgendwelche Beispiele, Erfahrungen oder gar Urteile?

Ich habe außerdem gelesen (??), ich bräuchte den Eintrag in der Liste, eine Rechnung und einen Zahlungsbeleg dazu. Insbesondere bei Barkäufen gibt es letzteren nicht. Soll ich aber ansonsten meine kompletten Kontoauszüge dieser Zeit abgeben?

Herzlichen Dank
Ein Verwirrter
fridolin
24.08.2016, 07:01
Bei den Steuern ist es ja klar, aber diese haben ja nichts mit dem Unterhalt zu tun. Werden hier auch einmalige Posten irgendwie geltend gemacht? Wir kaufen beispielsweise regelmäßig Bücher, aber doch nicht das gleiche jedes Jahr?!

Landet das auch alles in meiner Kostenaufstellung?
---
Je nach der Leitlinie des zuständigen OLG können berufsbedingte Ausgaben pauschal mit 5% des Nettoeinkommens geltend gemacht werden.

---
Aus der LL des OLG Frankfurt

Bei Vorliegen entsprechender Anhaltspunkte kann eine Pauschale von 5 % des Nettoeinkommens (maximal 150,-- €) abgesetzt werden. Diese Pauschale wird vom Nettoeinkommen vor Abzug von Schulden und besonderen Belastungen abgezogen. Übersteigen die berufsbedingten Aufwendungen diese Pauschale, so sind sie im Einzelnen darzulegen.
---

Die geltend gemachten Kosten aus dem Vorjahr dienen ja lediglich als Anhaltspunkt für eine Berechnung der Leistungsfähigkeit. Man geht davon aus, dass solche Kosten gleich bleiben. Bei Fahrtkosten zur Arbeitsstätte usw. wird das auch so sein.

Wenn diese Ausgaben im letzten Jahr besonders hoch waren, dann würde ich alles auflisten, wenn sie besonders niedrig waren, dann evtl. die Pauschale in Anspruch nehmen.

Allerdings gewähren nicht alle OLG solche Pauschalen.

Hier findet man eine Übersicht der LL der einzelnen OLG:

http://www.dfgt.de/index.php?tid=15

fridolin
24.08.2016, 07:08
Ich habe außerdem gelesen (??), ich bräuchte den Eintrag in der Liste, eine Rechnung und einen Zahlungsbeleg dazu. Insbesondere bei Barkäufen gibt es letzteren nicht. Soll ich aber ansonsten meine kompletten Kontoauszüge dieser Zeit abgeben?
---
Wenn man die angeforderten Belege nicht mehr vor legen kann, könnten Kontoauszüge den Nachweis für berufsbedingte Ausgaben liefern. Nicht benötigte Auszüge weglassen, nicht benötigte Posten schwärzen.

Wenn bei Barkäufen (Bücher) keine Belege vorhanden sind, dann würde ich einen Eigenbeleg schreiben. Buchtitel, wann gekauft, wofür benötigt, usw.
Ahleworscht
24.08.2016, 09:23
Arbeitszimmer?
Bei uns als Nordhessen geht es dann wahrscheinlich um die Leitlinien des OLG Frankfurt am Main.

Einer der größeren Kostenpunkte wäre in meinen Augen die Aufwendung für das benötigte Arbeitszimmer. Bei ca. 950 Euro Warmmiete (3 ZKB) und einem Anteil des Arbeitszimmers von 22% der Wohnfläche würde ich da schon gern die ca. 209 Euro (950 x 0,22) als € 104,50 pp. aufnehmen. Zusammen mit den übrigen beruflichen Ausgaben (auch Abschreibungen nach AfA) würde jeder von uns die in der Leitlinie genannten 5% bzw. max. 150 Euro überschreiten.

Mich wundert, dass ich trotz intensiver Suche wenig bis garnichts zu dem Thema finde. Steuerlich ist die Absetzung der Werbungskosten für Lehrer ein riesiges und vieldiskutiertes Thema (Siehe google...). Und Lehrer sind doch nun nicht die einzige Berufsgruppe, die ein vollständiges Arbeitszimmer unterhalten müssen, ohne dabei selbständig zu sein.

Herzlichen Dank auf jeden Fall schonmal für die vorherige Auskunft. Eine ausführliche Aufstellung unserer Ausgaben mit Rechnungen dazu ist kein Problem, das bin ich schon einige Jahre so gewöhnt.
fridolin
24.08.2016, 11:42
auch Abschreibungen nach AfA
---
Welche Abschreibungen?

Achtung!
Abschreibungen werden unterhaltsrechtlich nicht anerkannt.
Steuerrecht ist nicht identisch mit Unterhaltsrecht.
fridolin
24.08.2016, 11:48
Bei ca. 950 Euro Warmmiete (3 ZKB) und einem Anteil des Arbeitszimmers von 22% der Wohnfläche würde ich da schon gern die ca. 209 Euro (950 x 0,22) als € 104,50 pp. aufnehmen.

---


Für ein Ehepaar sind bereits 860 EUR im Selbstbehalt enthalten. Man könnte also problemlos das Einkommen um 90 EUR bereinigen.

209 EUR sind natürlich mehr.

Da bin ich mal gespannt, wie das SA reagieren wird.
fridolin
24.08.2016, 11:51
Steuerlich ist die Absetzung der Werbungskosten für Lehrer ein riesiges und vieldiskutiertes Thema (Siehe google...). Und Lehrer sind doch nun nicht die einzige Berufsgruppe, die ein vollständiges Arbeitszimmer unterhalten müssen, ohne dabei selbständig zu sein.
---
Kenne ich. Ich hatte auch dauernd Zoff mit dem Finanzamt.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen