Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Hinzurechnung des Entgeltumwandlungsbetrages für betriebliche Altersvorsorge auf Nettoeinkommen rechtens?

Thema: Hinzurechnung des Entgeltumwandlungsbetrages für betriebliche Altersvorsorge auf Nettoeinkommen rechtens?

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Starlight
21.05.2016, 05:04
Sozialhilfeträger will bei der Berechnung des Nettoeinkommens den Entgeltumwandlungsbetrag (jrl. 2598 €/ mtl. 216,50 €) auf das vom
Arbeitgeber bestätigte Nettoeinkommen dazurechnen und daraus dann
das bereinigte Einkommen zur Berechnung des Elternunterhalts ermitteln.

Dadurch würde sich der mtl. Unterhaltsbetrag von bisher 100 € auf
200 € verdoppeln.

Ist diese Vorgehensweise des SHT rechtlich zulässig, da das Verfahren
für die Entgeltumwandlung (Bruttoverfahren = Sozialversicherungsfreiheit der Umwandlungsbeträge und teilweise Reduzierung der Steuerbelastung) seitens des Gesetzgebers geregelt ist?
fridolin
23.05.2016, 00:07
Das ist m.E. nicht richtig das Geld dem UHP nicht zur freien Verfügung steht. Es ist seine Altersvorsorge.
guenniku1
10.07.2016, 12:22
Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Allerdings wird meine
betriebliche Altersvorsorge in 9 Jahresraten ausgezahlt, der jährliche Betrag liegt bei ca. 5000,- € Brutto.

Der sich daraus ergebende, zusätzlich geforderte Unterhaltsbeitrag des SHT liegt bei ca. 200,- € monatlich.

Gibt es in dieser Angelegenheit neue Erkenntnisse ???

marhin
11.07.2016, 10:51
wenn ich mit der Berechnung meiner Leistungsfähigkeit durch das Sozialamt nicht einverstanden bin, weil meine Berechnung einen niedrigeren Betrag ergibt, dann zahle ich nur den von mir errechneten Betrag

.................................

aus der Jahreslohnsteuerberechnung des Vorjahrs ist alles ersichtlich,
dies ist immer die Basis für die Berechnung der Leistungsfähigkeit
dort steht alles Notwendige drin, Brutto, Netto, Steuern, Sozialabgaben, sonst. Zahlungen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen