Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 

Thema: Hausverkauf

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

lieschen
14.04.2016, 11:05
Wir wollen unser Haus verkaufen und wollen uns eine Eigentumswohnung (Neubau) kaufen. Das Schwierige daran ist, zeitgleich etwas zu finden. Wenn wir im schlechtesten Fall vorübergehend eine Mietwohnung nehmen würden, natürlich mit der Absicht, eine Wohnung zu kaufen, kann das SA dann auf das Geld zugreifen ?
fridolin
14.04.2016, 13:59
Wir wollen unser Haus verkaufen und wollen uns eine Eigentumswohnung (Neubau) kaufen. Das Schwierige daran ist, zeitgleich etwas zu finden. Wenn wir im schlechtesten Fall vorübergehend eine Mietwohnung nehmen würden, natürlich mit der Absicht, eine Wohnung zu kaufen, kann das SA dann auf das Geld zugreifen ?
---
Ich sehe das so:

Wenn das Haus verkauft wird und man in eine Mietwohnung zieht, dann wird das bisher nicht verwertbare Immobilienvermögen plötzlich verwertbares Geldvermögen, auf das der SHT zugreifen könnte, wenn das Schonvermögen überschritten wird, selbstverständlich nur auf den Anteil des UHP, nicht auf den Anteil des Ehegatten. Das Vermögen des Ehegatten geht das SA nichts an.
Bei einem Brutto von 50.000 EUR und einen Alter von 55 Jahren sollten das Altersvorsorgevermögen ca. 200.000 EUR sein.

Wenn man jedoch nur Immobilienvermögen umschichten will, also Haus gegen ETW eintauscht, dann sollte das problemlos möglich sein.

Ich würde jedoch dringend empfehlen hier Zug um Zug vorzugehen, also erst eine passende ETW suchen, evtl. zeitgleich das Haus zum Verkauf anbieten und das alles sehr gründlich dokumentieren. Wenn man dann zwischendurch zur Überbrückung für kurze Zeit in eine Mietwohnung ziehen muss, dann sollte man nachvollziehen können, dass das nur als Zwischenlösung gedacht war.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen