Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Mal zu Info Elternunterhalt nicht nur bei Pflege.

Thema: Mal zu Info Elternunterhalt nicht nur bei Pflege.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Speckbulle
23.03.2016, 15:58
Hallo,

ich wollte mal darüber Informieren das mittlerweile vorübergehender Elternunterhalt droht und zwar bei Arbeitslosen Eltern mit sehr kleiner zu erwartender Rente.

Dank der Zwangsverrentung mit 63 dürfen die Arbeitsämter alle Arbeitslosengeld 2
(Hartz4) Empfänger bei erreichen des 63 Lebensjahres gewaltsam in Rente schicken Rentenabzüge egal, bis auf einige Ausnahmefälle.

Wenn bei Diesen die Rente dann nicht reicht muß das Sozialamt her und das holt sich im Gegensatz zum Arbeitsamt was früher bis zum Regelrentenalter Arbeitslosengend leistete das Geld wie immer hälftig von den Kindern wieder.

Es gibt ja "Grundsicherung im Alter" werden einige sagen, da kriegt der Betroffene ungefähr die selbe Aufstockung wie bei Sozialhilfe, aber die Kinder sind dabei bis zu einem Einkommen von 100000 Euro pro Jahr vor Regress geschützt.

Aber Pustekuchen, die "Grundsicheung im Alter" kann man erst beantragen wenn man das Regelrentenalter erreicht hat, welches je nach Geburtsjahr zwischen 65-67 Jahren liegt. In dieser Zeit bleibt dem Bedürftigen nur Sozialhilfe.

Aber das Beste kommt noch die "Grundsicherung im Alter" muss willendlich beantragt werden und auch in bestimmten Abständen erneuert werden.

Hat man also einen wirklich bösen Elternteil der sich nen Dreck schert kann sich dieser ewig übers Sozialamt statt über den Bund finanzieren und die Kinder kriegen das Amt Ihr Leben lang nicht von der Backe.

Winigstens sind die Summen nicht so immens wie beim Pflegeheim, aber es ist schon ein Witz wie der Staat alles auf einen abwälzt.
(Das BGH hat 2015 übrigens geurteilt das die Zwangsverrentung rechtens ist).

Der einzige Vorteil, wenn Ihr das wisst, könnt Ihr euch ausrechnen ob das in eurer Familie passieren wird und euch vielleicht vor eintreffen einer zeitlich kalkulierbaren Rechtswahrungsanzeige drauf einstellen.
Ich hoffe es hilft wem.

MfG

Speckbulle


marhin
23.03.2016, 16:41
wenn Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt geleistet wird, dann gilt gemäß Urteil des BGH vom 17.06.2015; AZ: XII ZB 458/14 folgendes:

aa) Gemäß § 94 Abs. 1 Satz 6 SGB XII gilt für Leistungsempfänger nach dem Dritten Kapitel (Hilfe zum Lebensunterhalt) und dem Vierten Kapitel (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) für den Übergang des Anspruchs § 105 Abs. 2 SGB XII entsprechend.
44

(1) Nach § 105 Abs. 2 SGB XII unterliegen von den - bei den Leistungen nach § 27 a SGB XII oder § 42 SGB XII berücksichtigten - Kosten der Unterkunft, mit Ausnahme der Kosten für Heizungs- und Warmwasserversorgung, 56 % nicht der Rückforderung. Dabei orientiert sich der Satz von 56 % am tatsächlichen Subventionssatz des besonderen Mietzuschusses auf der Basis der empirischen Werte der Wohngeldstatistik 2001 (BT-Drucks. 15/1516 S. 63 zu § 40 SGB II; BT-Drucks. 15/1761 S. 7).


----------------------------------------------

vom Bedarf können die entsprechenden Kosten noch abgezogen werden

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen