Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Ferienhaus vor Sozialamt Zugriff schützen

Thema: Ferienhaus vor Sozialamt Zugriff schützen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Speckbulle
23.03.2016, 00:04
Hallo,

Ich wollte mal wissen ob das so klappt?

Wir wollen uns gerne ein Ferienhaus anschaffen.
Rechnen allerdings in den nächsten Jahren mit einer Rechtswahrungsanzeige von Seiten meiner Schwiegerleltern.

Hier nun mein vermeidlich brillianter Plan. :-/

Darlehensvertrag auf meine Frau ->
Ferienhaus kaufen ->
Grundbuch eintragen: Ich Eigentümer meine Frau Nießbrauch

Dadurch hoffe ich das das SA unser Ferienhaus direkt nicht verwerten kann, da ich alleiniger Eigentümer bin (Vermögen Schwiegerkind). Das die Miete die meine Frau erhält verwertet wird ist klar.

Darlehen und Mieteinnahmen laufen bei diesem Fall ja über meine Frau. Da die Kreditrate aber für mind. 15 Jahre monatlich 300 Euro höher ist als die Mieteinnahmen. Könnte man so fein Kosten erzeugen.

Die Besonderheit ist übrigens das der Ferienpark das von uns erworbene Haus zurückmietet. Verbindlich bis 2030 plus optional 3x5 Jahre also quasi bis 2045. Also kein Leerstand oder Mietausfall. Nennt sich "Sale-Lease-Back" früher "Rückmietkauf" genannt.

Bleibt zu klären ob man bei der Konstellation noch bei den Steuern die AFA absetzen kann, immerhin liefen ja Einnahmen und Kredit auf meine Frau.

PS:
Ach ja, wir schreiben das Ganze Haus nicht normal auf mich, da ich in unser kleinen Familie derzeit den Hauspapa spiele. Die Mieteinnahmen wären zu hoch und würden mich die Familienversicherung bei der Krankenkasse kosten. Und zu verschenken haben wir nichts.

MfG

Speckbulle


moni58
23.03.2016, 08:31
Hier nun mein vermeidlich brillianter Plan.
---

Ein brillianter Plan?

Vielleicht, aber nur auf Kosten der Allgemeinheit.
Und zur Allgemeinheit gehöre auch ich.

Warum soll ich mit meinen Steuern das Pflegeheim deiner Schwiegereltern finanzieren, wenn ihr es auch könntet?

Ich wäre zwar dafür, dass der Elternunterhalt ganz abgeschafft würde, aber so lange das nicht geschieht, bin ich auch dagegen, dass sich einige Wenige mit brillianten Plänen so einfach aus ihrer Verantwortung stehlen.

Aber das ist wohl der allgemeine Zeitgeist.

Zahlen tun eh nur die Dummen.


marhin
23.03.2016, 09:06
ich hätte da mal einen alternativen Vorschlag:

1. die Höhe der Heimkosten angreifen, in den meisten Fällen ist das ausgewählte Heim nach der Rechtsprechung zu teuer
s. Urteil des BGH vom 21.11.2012, AZ: XII ZR 150/10


2. die in den Heimkosten enthaltenen Investitionskosten angreifen
s. Urteil des BGH vom 17.06.2015, AZ: XII ZB 458/14
---------------------------------

mit dieser Vorgehensweise können die ungedeckten Heimkosten um einige Hundert Euros gesenkt werden


--------------------------------------------------------------------------


weitere Alternativen

1. überprüfen, ob überhaupt ein Heimaufenthalt notwendig ist, also Pflege in der häuslichen Umgebung, oder

2. betreutes Wohnen

------------------------------------------------------------------------

die Rechtsprechung ist in dieser Hinsicht eindeutig, ich würde meine Phantasie mit Hilfe eines Anwalts in diese Richtung lenken, ist in der Regel eine durchaus erfolgreiche Strategie, anstatt .....


marhin
23.03.2016, 13:17
Warum soll ich mit meinen Steuern das Pflegeheim deiner Schwiegereltern finanzieren, wenn ihr es auch könntet?

-----------------------------

mit diesem Beitrag bin ich nicht einverstanden, selbstverständlich ist es das gute Recht eines jeden Unterhaltspflichtigen, alle legalen Mittel auszuschöpfen, denn wir leben in einem Rechtsstaat
die Gerichte haben in diesem System die Aufgabe, die Rechtmässigkeit zu überprüfen



---------------------------------------------------------------------------Ich wäre zwar dafür, dass der Elternunterhalt ganz abgeschafft würde, aber so lange das nicht geschieht, bin ich auch dagegen, dass sich einige Wenige mit brillianten Plänen so einfach aus ihrer Verantwortung stehlen.

............................

die Politik wird den Elternunterhalt nicht abschaffen, dazu hat sich noch keine Partei bereit erklärt, das fadenscheinige Argument lautet,
familiäre Solidarität

jeder Steuerzahler nutzt gegenüber dem Finanzamt seine Möglichkeiten, um seine Steuerlast zu drücken, verwerflich?
aus meiner Sicht auch hier ein klares nein


----------------------------------------------------------------

im übrigen möchte ich an dieser Stelle anmerken, Pflegekassen und Sozialämter verschwenden jedes Jahr viele Millionen € bei Pflegebedürftigkeit, das wäre mal ein Thema


RobinWood
23.03.2016, 17:09
Darlehensvertrag auf meine Frau ->
Ferienhaus kaufen ->
Grundbuch eintragen: Ich Eigentümer meine Frau Nießbrauch
---

Hat man schon eine Bank gefunden, die das mit macht?
RobinWood
23.03.2016, 17:11
Darlehen und Mieteinnahmen laufen bei diesem Fall ja über meine Frau. Da die Kreditrate aber für mind. 15 Jahre monatlich 300 Euro höher ist als die Mieteinnahmen. Könnte man so fein Kosten erzeugen.
---

Verstehe ich nicht.
Wo soll der Vorteil sein, wenn man höhere Kosten hat als Einnahmen?
Mal vorrechnen.
moni58
24.03.2016, 08:35
selbstverständlich ist es das gute Recht eines jeden Unterhaltspflichtigen, alle legalen Mittel auszuschöpfen, denn wir leben in einem Rechtsstaat
die Gerichte haben in diesem System die Aufgabe, die Rechtmässigkeit zu überprüfen
----
@ marin,

legale Mittel ausschöpfen ist eine Sache. Wenn man aber Geld in Kenntnis eines drohenden Elternunterhalts verschiebt, ist das in meinen Augen nicht mehr legal.

Wie auch immer, ich denke dieses Vorhaben wird sowieso im Sande verlaufen, da ich denke, dass Robin Hood recht hat.

Es wird schwer sein eine Bank zu finden, die das so wie ausgedacht finanziert.

Auch ich kann nicht erkennen, wo der Vorteil liegen könnte, wenn man bewusst Kosten erzeugen möchte.

Aber vielleicht verstehst du es ja.
marhin
24.03.2016, 08:46
Wenn man aber Geld in Kenntnis eines drohenden Elternunterhalts verschiebt, ist das in meinen Augen nicht mehr legal.

.......................................

die Beürftigkeit von Eltern droht immer, wer weiss schon, wann Pflege notwendig ist?

der Gesetzgeber und die Rechtsprechung setzt Kenntnis von Bedürftigkeit voraus, und solange Bedürftigkeit nicht gegeben ist, ...............

die einzige Ausnahme aus meiner Sicht ist, unterhaltspflichtige Kinder sind Betreuer, die haben schon vor Eintritt der tatsächlichen Bedürftigkeit Kenntnis

im übrigen kann jeder Unterhaltspflichtiger und erst recht das Schwiegerkind mit seinem Einkommen und Vermögen machen, was sie wollen
über eine mögliche Anerkennung entscheiden dann die Gerichte, was "legal" ist, oder nicht

fridolin
24.03.2016, 18:27
die Beürftigkeit von Eltern droht immer, wer weiss schon, wann Pflege notwendig ist?
---
?????
Pflegebedürftig heißt noch lange nicht bedürftig im finanziellen Sinn.

unacoca
20.04.2016, 11:38
Ich mag Ihren Nick wirklich sehr ... Selbst gemacht?
@Speckbulle

zunächst einml können Sie davon ausgehen, das Ihre Idee so neu wie der Bart des Nikolaus lang ist. Die Gerichte haben garantiert noch niemals davon gehört. Daher gibt für Kreativität an dieser Stelle bereits null minus 10 Punkte. Glückwunsch!

Außerdem wäre es ja auch nicht verkehrt, wenn Sie sich einfach mal die Rechtsvorschriften durchlesen würden, die Sie da versuchen anzugreifen. Da gibt es Begriffe wie Schonvermögen (für selbst genutztes WE) oder auch Ehegattenhaftung oder, kaum zu vernachlässigen, die weiteren Verwandschaftsverhältnisse Ihrer Ehefrau. Alles bedacht! Dann kanns ja losgehen am Dümmer See!

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen