Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Zusatzpflegeversicherung

Thema: Zusatzpflegeversicherung

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Mentar
11.07.2012, 16:26
Guten Tag,

Vielleicht ist die Frage schon sehr späzifisch, aber sicherlich für viele relevant.

Angenommen bei einem Ehepaar mit ausreichend hohen Einkommen wird Elternunterhalt für die Mutter der Ehefrau fällig (die Eltern sind geschieden und Unterhalt gibt es bereits nicht mehr).

Bei Eingabe der aktuellen finanzielle Situation des Ehepaars im Rechner stellt sich heraus, dass die Höhe des Elternunterhalts € 500,- beträgt.

Weil das Ehepaar aber die Situation schon vorhergesehen hat, hat es eine Pflegezusatzversicherung für die Mutter abgeschlossen, welche aber nur diese € 500,- im Monat abdeckt.

Kommt das Sozialamt jetzt und sagt: "Toll dass ihr vorgesorgt habt, jetzt spare ich € 500,- im Monat und ihr sollt zusätzlich noch zahlen" oder ist diese Vorsorge ausreichend?

Lohnt es sich also, für die (jetzt 50-jährige) Mutter eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen, um so künftige Risiken abzudecken, oder freut sich da am Ende nur der Staat?

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen