Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 

Thema: Kindesunterhalt

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

BLACKVELVET
27.01.2012, 16:40


Hallo an Alle,

mein Vater lebt im Pflegeheim und die Rente reicht nicht mehr...nun möchte das Sozialamt meine Einkünfte...ich hab denen alles geschickt...Verdienstbescheinigung...Einkommensteuer..selbst den Bescheid über das Bafög, das meine Tochter bezieht wollten die haben obwohl dieses an meine Tochter bezahlt wird.

Meine Tochter macht eine Ausbildung auf schulischem Wege...diese muss ich mit Montalich 130 € finanzieren...dafür bekommt sie vom Amt 46€ Bafög...das sie beantragt hat.

Heute habe ich einen weiteren Brief bekommen mit der Aufforderung eine Bescheinigung über Unterhaltszahlungen für meine Tochter einzureichen.

Ich war bisher der Meinung, das wäre nicht anrechenbar?!

Wie hoch ist eigendlich mein Selbsbehalt für mich und meine Tochter? Ist meine Tochter nicht vorrangig?

Sie wird im Mai volljährig und da wird der Unterhalt neu berechnet...dann bin ich ihr gegenüber auch Barunterhaltspflichtig.

Ich weiss jetzt nicht wie ich mich verhalten soll...muss ich dem Amt die Höhe des Unterhalts mitteilen?

Vielen Dank schon mal im voraus
Heide
27.01.2012, 17:22
Hallo BLACKVELVET,

der Selbstbehalt gegenüber den Elternunterhalt beträgt 1500 €.

Nach der Düsseldorfer Tabelle DT Unterhaltsbetrag der Tochter, das hängt von den Einkünften der Eltern ab.

Setz eine Zeugenerklärung auf, in dem die Tochter bestätigt, das du als Mutter tatsächlich einen Betrag x leistest. Oder gibt es vom Jugendamt/Gericht eine Bescheinigung darüber, wer von den Eltern, wieviel gezahlt werden muss?

Dieser Betrag mindert dein Nettoeinkommen.

Liebe Grüße
Heide
BLACKVELVET
27.01.2012, 17:49
Hallo heide,

erst mal vielen dank für die schnelle Antwort!

Momentan bekomme ich noch den Mindestunterhalt von 334€ für meine Tochter...sie wird im Mai 18 und dann erst bin ich Bar Unterhaltspflichtig...deshalb wollte ich erfragen ob ich dem Amt eben die 334€ Unterhalt den ich vom Kindsvater bekomme dem Amt mitteilen muss und ob der auf mein Einkommen angerechnet werden darf?
Heide
28.01.2012, 10:48
Da bereits Angaben zu dem Kind gemacht worden sind, sollte dies dem Amt mitgeteilt werden.

Der Unterhaltsbetrag des Kindes wird nicht zum Nettoeinkommen der Unterhaltspflichtigen dazu addiert.

Liebe Grüße
Heide

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen