Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Schonvermögen Schwiegerkind Rentner 65+

Thema: Schonvermögen Schwiegerkind Rentner 65+

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Fiete
30.12.2015, 10:27
Schwiegermutter seit 6 Jahren im Pflegheim.
Für die ersten 4 Monate mußten wir Unterhalt zahlen (EUR 9,99 pro Monat)
Dann war sie plötzlich "vermögend"
Vor 3 Jahren kam wieder eine Mitteilung vom Sozialamt, dass ihr
Sozialhilfe verweigert würde. Warum - keine Antwort -.
Seitdem liegt der Vorgang beim Gericht und wir bekommen halbjährlich
den üblichen Brief, daß wir weiterhin unterhaltspflichtig sind.
Wer kann mir helfen??
Danke
Erika
marhin
30.12.2015, 11:18
Seitdem liegt der Vorgang beim Gericht und wir bekommen halbjährlich
den üblichen Brief, daß wir weiterhin unterhaltspflichtig sind.

-------------------------------------

wieso Gericht?

was für ein üblicher Brief, von wem?
fridolin
30.12.2015, 13:18
Aus diesen Informationen kann man sich kein klares Bild machen?

Fragen:

Wieso war die Schwiegermutter plötzlich vermögend?
Wenn ihr Sozialhilfe verweigert wurde, dann wahrscheinlich, weil sie offensichtlich vermögen hatte.
Welches Gericht? Sozialgericht oder Amtsgericht?
Ist ein Rechtsanwalt eingeschaltet?
Wenn ja, was meint der?
Fiete
31.12.2015, 17:55
warum meine Schwiegermutter plötzlich vermögend ist, kann ich
leider nicht sagen, da wir schon jahrelang keinen Kontakt
mehr haben.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, wo ein "Vermögen" herkommen soll.
Bzgl. des Gerichts liegt uns nur die Aussage des Sozialamtes vor,
dass ihr Sozialhilfe verweigert wurde und das gegen den Widerspruch
Klage eingereicht wurde.
Einen Rechtsanwalt haben wir selbstverständlich eingeschaltet.
Leider kann uns der im Moment auch nicht weiterhelfen.

Der "übliche Brief" ist eine vorsorgliche Mitteilung zur Sicherung
der Ansprüche gegenüber dem Sozialamt.

Erika
fridolin
01.01.2016, 10:06
Einen Rechtsanwalt haben wir selbstverständlich eingeschaltet.
Leider kann uns der im Moment auch nicht weiterhelfen.
---

Es kann einem Unterhaltspflichtigen nur recht sein, wenn ein Sozialamt nicht bezahlt. Dann muss auch kein Unterhalt gezahlt werden.

Ich gehe davon aus, dass die Schwiegermutter (bzw. ihr Betreuer) gegen den Bescheid "Keine Sozialhilfe" Widerspruch eingelegt hat, der Widerspruch vom Sozialamt abgelehnt wurde und nun die Schwiegermutter vor dem Sozialgericht klagt. Dann sollte man abwarten, wie diese Sache aus geht.

Wahrscheinlich kommt deshalb diese "vorsorgliche Mitteilung" des SA, da das Verfahren vor dem Sozialgericht noch in Schwebe ist. Wird denn in diesem Brief Bezug genommen auf dieses schwebende Verfahren vor dem Sozialgericht? Das könnte u.U. wichtig sein.

Den Rechtsanwalt sollte man zunächst einmal vergessen. Kostet nur.


fridolin
01.01.2016, 13:31
Für die ersten 4 Monate mußten wir Unterhalt zahlen (EUR 9,99 pro Monat)
---

Das ist ja ein vergleichsweise geringer Betrag.

Da inzwischen der Selbstbehalt eines Ehepaares von 2880 EUR auf 3240 EUR erhöht wurde, ist nicht damit zu rechnen, dass noch einmal Elternunterhalt gefordert wird.
Fiete
01.01.2016, 18:01
Es geht mir bei meiner Frage hauptsächlich um das sogenannte
Schonvermögen der Schwiegerkinder.
In der ersten Benachrichtigung vom SA wurde uns mitgeteilt,
daß das Schonvermögen für unsere eigene Altersvorsorge eingesetzt
werden kann.
Jetzt ist aber eine Neuregelung für Rentner eingetreten.
unser sogenanntes Vermögen ist auf meinen Namen angelegt.

In wieweit kann das Geld für den Unterhalt meiner Schwieger-
mutter angerechnet werden?
Kann meine Altersvorsorge überhaupt eingesetzt werden?

Mein Mann ist ebenfalls Renter und liegt mit seiner Rente
unterhalb des Freibetrages.
Ein eigenes Vermögen ist nicht vorhanden

fridolin
01.01.2016, 22:43
Es geht mir bei meiner Frage hauptsächlich um das sogenannte
Schonvermögen der Schwiegerkinder.
---

Bei Schwiegerkindern gibt es kein Schonvermögen.

Warum??

Das Vermögen der Schwiegerkinder ist in voller Höhe geschützt, egal wie hoch es ist. Auch wenn es mehrere Millionen wären.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen