Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Schonvermögen immer eine Einzelfallentscheidung

Thema: Schonvermögen immer eine Einzelfallentscheidung

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

happy-spaceman
18.01.2012, 23:25
Bei Berechnung des Schonvermögens kann die bis 100.000 Euro gehen. Wenn ich meine Daten eingebe, dann kommt viel weniger heraus. Kann man grundsätzlich dem Rechner trauen oder sind weitere Faktoren miteinzubeziehen? Interessiere mich für einen vereinfachten Rechenweg. Mein Anwalt sagt, dass die Berechnung immer von Person zu Person abhängt. Man kann nicht pauschal sagen, wie hoch das Schonvermögen ist. Wie kann es zu einer großen Diskripanz zwischen Rechner und Aussage des Anwaltes kommen (50000 bzw. 100000€ Unterschied?)
Joschau
21.01.2012, 13:46
Bei der Berechnung des Schonvermögens gibt es einerseits allgemein anerkannte Mindestbeträge, nämlich 25.000 € für Unterhaltspflichtige mit selbstgenutztem Immobilienvermögen und 75.000 € für Unterhaltspflichtige ohne selbstgenutztes Immobilienvermögen.

Allerdings hat der BGH entschieden, dass auch ein höheres Vermögen Schonvermögen sein kann. Dabei richtet sich die Höhe des individuellen Schonvermögens nach den eigenen Einkünften. Dies berechnet der auf dieser Seite befindliche Rechner.

Es gilt für die Festlegung des Schonvermögens immer der höhere Betrag.
happy-spaceman
21.01.2012, 22:01
Hallo Joschau,
hat also jeder, der keine Immobilie besitzt, einen Mindestfreibetrag von 75000 Euro oder kann dieser auch geringer ausfallen?
Joschau
22.01.2012, 13:58
Es gibt keine gesetzliche Regelung, die den Betrag von 75.000 € festschreibt - aber "unverbindliche" Richtlinien, an die die Sozialämter sich allgemein halten.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen