Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Unterhalt Schwiegersohn, Zwangsrente mit 63, Sozialamt...

Thema: Unterhalt Schwiegersohn, Zwangsrente mit 63, Sozialamt...

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Noemi27
18.09.2016, 19:43
Hallo

wer hat passende Infos für meinen Fall

Ich bekomme seit vielen Jahren Harz 4 und werde nun mit 63 Jahren von der Arge in die Zwangsrente geschickt.

Meine Tochter ist verheiratet, es gibt aber keine Kinder und ich weis nicht ob sie derzeit ein eigenes Einkommen hat.
Ob ein angesammeltes Vermögen vorhanden weis ich nicht da seit ca. 15 Jahren leider kein Kontakt mehr besteht.

Wie muss das Einkommen meiner Tochter nachgewiesen werden, und wie das Einkommen meines Schwiegersohns?

wie hoch könnte der zu zahlende Betrag werden?

Habe ich irgendeine Möglichkeit meine Tochter vor Zahlung zu schützen?

Bekomme ich sofort (63 J.) Grundsicherung im Alter oder werde ich bis 65+9 Monate vom Sozialamt finanziert und bekomme dann erst die Grundsicherung, und muss gegebenenfalls von meiner Tochter auch dann weiter gezahlt werden?


wer kann mir Auskünfte geben?


marhin
18.09.2016, 19:54
Ich bekomme seit vielen Jahren Harz 4 und werde nun mit 63 Jahren von der Arge in die Zwangsrente geschickt.

.................................

niemand kann in Zwangsrente geschickt werden!

das die Arge entsprechend Druck ausübt, ist mir bekannt


das würde dies zur Höhe der Rente ab 63 bedeuten?
marhin
18.09.2016, 20:28
ist die "Zwangsrente" niedriger als Hartz IV ab 63, dann ist lt. Urteil des BSG weiterhin Hartz IV zu zahlen

so gesehen sind die Kinder nicht zum Unterhalt verpflichtet, denn die Kinder schulden nur das sog. Existenzminimum, und das wird erreicht
fridolin
18.09.2016, 20:42
niemand kann in Zwangsrente geschickt werden!

das die Arge entsprechend Druck ausübt, ist mir bekannt
---

Dann lies mal diesen Artikel

http://www.freiepresse.de/RATGEBER/FINANZEN/Rentner-wider-Willen-Zwangsrente-fuer-Hartz-IV-Betroffene-artikel9533888.php


Niemann kann behaupten, dass Siegfried Holl nicht qualifiziert wäre. In seinem Leben hat er verschiedene Berufe ausgeübt, war Tischler, Verfahrenstechniker, Ingenieurökonom und Betriebschef. Gern hätte bis zum Erreichen des Rentenalters - 65 Jahre und sechs Monate - gearbeitet. Aber es kam anders. Nachdem er seinen letzten Job verloren hatte, rutschte er ein reichliches halbes Jahr später in Hartz IV. Zwei Jahre lang fand er keine neue Arbeit. Da schickte ihn das Jobcenter zwangsweise in die Rente. Mit 63.

Damit ist der Dresdner nicht allein. Bis zum Jahresende sind deutschlandweit 140.000 Hartz-IV-Empfänger von Zwangsverrentung bedroht. Das heißt, die Männer und Frauen werden vom Jobcenter mit Abschlägen in die Frührente gezwungen - wenn sie das 63. Lebensjahr vollendet haben. Selbst dann, wenn sie sich selbst noch fit für einen Job fühlen. So wie Siegfried Holl. "Das Jobcenter teilte mir im April 2015, nach meinem 63. Geburtstag, mit, "dass die Verrentung zwangsweise erfolgen würde, wenn ich nicht freiwillig innerhalb von vier Wochen einen Antrag auf Frühverrentung bei der Rentenversicherung vorlege."

Das sei geltendes Recht, bestätigt Dörte Lorenz, Fachanwältin für Sozialrecht in Dresden. Der Hartz-IV-Empfänger "ist laut Sozialgesetzbuch verpflichtet, vorrangige Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören Altersrenten oder eben vorgezogene Renten, wie sie mit der Vollendung des 63. Lebensjahres möglich sind." Ein Grundsatzurteil des Bundessozialgerichtes von 2015 bestätigt diese Möglichkeit. "Danach muss eine vorgezogene Altersrente mit 63 beantragt werden, wenn keine Aussicht mehr auf einen Job besteht", sagt Lorenz.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen