Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Elternunterhalt - lebe im Ausland, Bescheid erscheint sinnfrei

Thema: Elternunterhalt - lebe im Ausland, Bescheid erscheint sinnfrei

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

dazednconfused
13.12.2011, 10:53
Hallo,

Ich lebe und arbeite in England/London und wurde im Sommer zur Zahlung von Elternunterhalt für meinen, im Pflegeheim befindlichen, Vater herangezogen.

Die hier höheren Lebenshaltungskosten werden, nach Auskunft des Sozialamtes, nicht berücksichtigt. Ich habe dem entsprechend meine Daten, Einkünfte, Ausgaben gemeldet und heute die Berechnung erhalten.

Nun scheint es so, dass die von mir angegebenen Zahlen sich im Prozess stark verändert haben. Ich lebe, wie in London üblich, in einer Hausgemeinschaft und habe detailiert meine eigenen Anteile an den Gesamtkosten aufgeführt. Nun sehe ich folgende Fragen:

- Habe ich Einspruchsrecht gegen den Bescheid? Wenn ja wie lange?

- Meine Mietkosten, immens ueber den im Selbstbehalt enthaltenen 450EUR, wurden nicht vollständig sondern m.E. arbiträr berücksichtigt; ist dies rechtens? Hat jemand damit Erfahrung?

- Es wurden nur €13,55 als Heizkosten aufgeschlagen - dies steht in keiner Relation zu meinem Anteil an Gaskosten; ist dies ein Fixbetrag in D der standarmäßig angerechnet wird?
Eine Heizkostenabrechnung von €162,60 im Jahr erscheint mir allerdings auch in D recht gering

- Meine Council Tax, quasi auf Mieter umgelegte Grundsteuer, das ist so üblich hier, wurde nur teils angerechnet; ist das rechtens? In D würde dies unter Nebenkosten fallen

- Ist es rechtens, dass weder Strom noch Gas in die Anrechnung einfliessen? Bzw. nur der Betrag von €13,55 als Heizkosten

Es geht um keinen großen Betrag, ich kann also davon ausgehen, dass durch die veränderten Angaben erst eine Leistungserbringung entstanden ist. Dadurch, dass eben die höheren Lebenshaltungskosten nicht berücksichtigt werden, macht es allerdings für mich einen großen Unterschied. Ich habe auch schon meine Sachbearbeiterin um Klaerung dieser Fragen gebeten.

Vielen Dank im vorraus.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen