Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 

Thema: Altersvorsorge

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Passat1234
28.09.2015, 18:44
In der Regel werden bei der Berechnung des Elternunterhaltes für die eigene Altersvorsorge nur max. 5% des Bruttogehaltes anerkannt.

Frage:
Gibt es Fälle, in denen mehr als die 5% für die Altersvorsorge anerkannt wurden?

Grund:
Ein Unterhaltspflichtiger ist teilzeitbeschäftigt und würde somit nur eine geringere Rente erhalten.
Um seinen Leb.-standard auch im Rentenalter beizubehalten würden die 5% Vorsorge nicht ausreichen.
Daher wäre er bereit ca. 20% in die private Altersvorsorge zu zahlen.
marhin
28.09.2015, 19:02
Ein Unterhaltspflichtiger ist teilzeitbeschäftigt

---------------------------------------------------

der Selbstbehalt beträgt 1800 €,
Elternunterhalt erst dann, wenn vom steuerlichen Netto die unterhaltsmindernden Positionen abgezogen worden sind, und das sog. bereinigte Netto über 1800 € beträgt

-------------------------------------------------------

wie hoch ist denn das Netto, wenn teilzeitbeschäftigt?
Passat1234
28.09.2015, 20:25
Mein bereinigtes (anrechenbares) Netto beträgt 924€. Aber in die Berechnung wird auch der Ehemann mit einbezogen.

Unsere Frage bezog sich aber auf die monatliche Ansparhöhe für die private Altersvorsorge.
marhin
28.09.2015, 20:34
Aber in die Berechnung wird auch der Ehemann

----------------------------------

wie hoch ist denn das Netto?


----------------------------------------------

Selbstbehalt bei Ehepaaren 3240 €

---------------------------------------------

meine persönliche Einschätzung, keine Chance höher als 5 %
marhin
28.09.2015, 20:35
das nicht unterhaltspflichtige Schwiegerkind kann bis zu 10 % Sparen für die Altersvorsorge geltend machen, bis zur Beitragsbemessungsgrenze Rente

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen