Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Pflegeheimkosten ohne Grenzen, Kinder bezahlen ja

Thema: Pflegeheimkosten ohne Grenzen, Kinder bezahlen ja

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Sandwich
06.11.2011, 12:37
Leider habe ich Mutti nicht ernst genommen, als mir vor vielen Jahren gesagt wurde, das Söhne zahlen müssen. Hat ihr Leben danach ausgerichtet, das ich bluten muss. So ist das Gesetz. Geldgier wird noch belohnt auf Kosten der eigenen Kinder. Habe selbst zwei Söhne, die nicht mit 15 auf eigenen Beinen standen. Beide Söhne wurden von uns unterstützt (Studiengebühren usw.) Mutti hat selbst beim Enkel und bei meiner Frau nicht Halt gemacht und Geld mitgenommen. Das Gesetz war ihr fremd. Habe vom Sozialamt Post bekommen und von April 2011 bis Dez.2011 knapp 2500,Euro bezahlt. Sozialamt zahlt jeden Monat 690 Euro Wohnpflegegeld für die Investitionskosten, ich monatlich 303 Euro. Pflegeheim hat jetzt Kosten um 80 Euro erhöht, bin ich jetzt permanent den Heimkostenerhöhungen ausgeliefert, wie oft darf das Heim im Jahr die Pflegekosten erhöhen?? Habe ich gesetzlich die Möglichkeit die Alte umzulegen in ein günstigeres Heim?? Früher konnte der, der die Musik bestellt und bezahlt hat auch mitreden, heute nur noch zahlen.
Heide
06.11.2011, 21:18
Hallo Sandwich,

ich könnte jetzt einpaar Zeilen zu deinem Beitrag schreiben. Könntest du nähere Informationen liefern, wie z.B., warum du eine x-Betrag an den Träger der Sozialhilfe überweist.

Gruß
Heide
Sandwich
07.11.2011, 12:00
Da ich meiner Erzeugerin gegenüber zu Unterhaltszahlungen verpflichtet bin, ich durch mein Einkommen leider nicht entfliehen kann, hat meine Anwältin mir geraten,ohne Klage zu zahlen. Eine Aufstellung erfolgte und von April bis September habe ich 223,27 Euro zubezahlt. Jetzt die nächste Forderung vom Heim über das Sozialamt auch rückwirkend ab September 307,22 Euro. Wie oft im Jahr kann das Pflegeheim die Pflegesatzänderung erwirken und das Sozialamt zahlt ohne Grenzen und ich bekomme nur die Rechnung serviert. Das Pflegeheim gehört schon mit zur teuren Kategorie und sicherlich geht es auch preiswerter, wenn man hätte selbst im Leben dafür etwas sparen müssen. Es ist bitter, von der eigenen Mutter abzockt zu werden, wo man selbst keinen Telefonanruf nach mehreren Herzoperationen wert war. Außerdem konnte sie ihr Geld verschwenden, ohne das ein Gesetz sie gebremst hätte.
Heide
08.11.2011, 12:21
Hallo Sandwich,

Pflegeheime können die Kosten erhöhen, wenn zum Beispiel die Berechtigte Person von der Pflegestufe 1 in die Pflegestufe 2 eingestuft wird.

Es ist somit zu klären, warum zunächst 223,37 €, dann 307,22 gefordert wird.

Die Begründung fehlt.

Was die Wahl des Pflegeheimes betrifft, hat der Träger der Sozialhilfe zu prüfen, ob dieses angemessen ist. Auch der Unterhaltspflichtige Zweifel hat, muss er darlegen, das es günstigere Pflegeheime gibt.

Meine Frage an dich: Wurde die Leistungsfähigkeit (geforderter Unterhaltsbetrag) richtig ermittelt?

Liebe Grüße
Heide

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen