Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Was bedeutet eine Heirat für den Elternunterhalt?

Thema: Was bedeutet eine Heirat für den Elternunterhalt?

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

NeuerOFR
23.08.2015, 00:55
Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit hier schon mal einen Beitrag erstellt das ich zur Offenlegung meiner Finanzen wegen Elternunterhalt aufgefordert wurde.
Das Thema hat sich "anscheinend" für den Moment erledigt.
Da ich in den nächsten Jahren meine jetzige Freundin gerne heiraten möchte - möchte ich gerne mal wissen was das in Bezug für den Elternunterhalt bedeutet?
Muss Sie dann auch ihre Finanzen offenlegen oder ist sie davon komplett unberührt?

Gruß
Neuer
fridolin
23.08.2015, 09:11
Muss Sie dann auch ihre Finanzen offenlegen
---
Ja!
fridolin
23.08.2015, 09:20
möchte ich gerne mal wissen was das in Bezug für den Elternunterhalt bedeutet?
----

Wenn sie gut verdient, könnte das bedeuten, dass der UHP mehr Unterhalt zahlen muss, als wenn er unverheiratet wäre.

Wenn sie nichts oder nur wenig verdient, dann ist es umgekehrt.

Beispiel:

Bereinigtes Einkommen des UHP: 1800 EUR.

Kein Elternunterhalt.

Bereinigtes Einkommen des UHP: 1800 EUR.
Bereinigtes Einkommen des Ehepartners: 1800 EUR.

Gefordert werden könnten jetzt rund 99 EUR Elternunterhalt.

Durch die Haushaltsersparnis beträgt der Mindestselbstbehalt für ein Ehepaar nicht 2 x 1800 EUR sondern nur 3240 EUR.

Sollte der Ehepartner noch mehr verdienen, z.B. 2400 EUR bereinigt, dann würde der Elternunterhalt auf ca. 225 EUR steigen.
fridolin
23.08.2015, 09:21
Das Thema hat sich "anscheinend" für den Moment erledigt.
---
Was berechtigt zu dieser Annahme?
NeuerOFR
23.08.2015, 12:32
Ich habe vom Amt ein Schreiben bekommen das mein eigenes Einkommen inkl Abzug der Fahrtkosten unter dem Selbstbehalt liege.
Das heißt praktisch - wenn ich meine Freundin heirate dann hat sie gute Chancen das sie zahlen darf? (meine Freundin verdient ziemlich gut und hat einen sehr kurzen Arbeitsweg)
Wie ungerecht ist das denn bitte?
fridolin
23.08.2015, 15:14
Das heißt praktisch - wenn ich meine Freundin heirate dann hat sie gute Chancen das sie zahlen darf?
---
Nein, das zahlt nicht die Freundin, sondern der UHP, wenn er ein eigenes Einkommen hat. Er kann dann halt nur etwas weniger zum Familieneinkommen beitragen.

Beispiel:

Die Freundin hat ein bereinigtes Einkommen von 4000 EUR. Der UHP hat kein Einkommen.

Kein Elternunterhalt aus Einkommen möglich. Evtl. würde ein Elternunterhalt aus Taschengeld gefordert. Ob bei diesem Einkommen jedoch ein Taschengeldanspruch gerichtlich durchsetzbar wäre steht in den Sternen.

Lies mal diese Beiträge in diesem parallelen Forum:

http://www.forum-elternunterhalt.de/euforum/fragen-elternunterhalt-diskussion-fallbeispielen/fragen-fallbeispiele-elternunterhalt/3234-diskussion-mögliche-unterhaltszahlungen-taschengeldansprüchen/#post19437

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen