Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Schwiegerkind Unterhaltsverpflichtungen

Thema: Schwiegerkind Unterhaltsverpflichtungen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Fallada
20.07.2015, 19:27
Muss mein Mann, wenn er nicht mehr berufstätig ist, also auch kein Einkommen mehr erwirtschaftet für meine Pflegebedürftigen Eltern bezahlen.
Sein Vermögen denke ich ist außen vor, wie ich hier bereits gelesen habe.
Nun wollen wir aber heiraten und er muss noch 5 Jahre arbeiten.
Sollten wir da nicht lieber warten, würde es etwas ändern?

Vielen Dank vorab
Fallada
fridolin
20.07.2015, 20:11
Muss mein Mann, wenn er nicht mehr berufstätig ist, also auch kein Einkommen mehr erwirtschaftet für meine Pflegebedürftigen Eltern bezahlen.
---

Ein Schwiegerkind muss aus seinem Einkommen nie für seine Schwiegereltern zahlen. Zahlen muss nur das Kind, wenn es leistungsfähig ist, und nur aus seinem eigenen Einkommen.

Wenn das Kind als Alleinstehender aus eigenem Einkommen nicht leistungsfähig wäre, z.B. sein Einkommen liegt unter 1800 EUR, könnte es durch das Einkommen des Ehepartners leistungsfähig werden, wenn dieser z.B. auch 1800 EUR verdient. Der Mindestselbstbehalt für ein Ehepaar beträgt nämlich nicht 3600 EUR sondern nur 3240 EUR.

Allerdings bezahlt dann nicht das Schwiegerkind, sondern das Kind, und zwar aus seinem Einkommen. Es fühlt sich aber so an, als ob nun das Schwiegerkind zahlten muss.

fridolin
20.07.2015, 20:12
Sollten wir da nicht lieber warten, würde es etwas ändern?
---
Es kommt sehr auf die Einkommen an.
Fallada
21.07.2015, 21:47
Einkommem
Natürlich liegt hier ein hohes Einkommen vor, habe schon ausgerechnet, dass mein Mann 500- mtl. zu zahlen hätte, natürlich ER, denn ich habe ja ein geringes Einkommen. Das Gesetz und daran besteht für mich kein Zweifel ist hier nicht in Ordnung, WAS hat mein Mann mit meinen Eltern zu tun, vor allem wenn wenig bis gar kein Kontakt besteht.
Nun leider zwingt mich der Gesetzgeber auf eine Heirat zu verzichten. Ich kann und werde meinem Mann sein sauer verdientes Geld nicht streitig machen müssen, unsere Ehe wäre vermutlich dann bald vorbei-leider-
Der Staat will natürlicher Weise hier vorbeugen, aber das ist in dieser Form leider sehr unfair und traurig für mich.

Fallada
fridolin
21.07.2015, 22:39
habe schon ausgerechnet, dass mein Mann 500- mtl. zu zahlen hätte, natürlich ER, denn ich habe ja ein geringes Einkommen.
---
500 EUR erscheint mir sehr hoch.
Kann es sein dass du dich verrechnet hast.

Auf 500 EUR kommt man wenn man annimmt, dass das uhp Kind ein bereinigtes Einkommen von 1800 EUR und der Ehegatte ein bereinigtes Einkommen von ca. 5500 EUR haben.

Das würde einem Bruttoeinkommen von ca.
UHP 3500 EUR
Ehemann ca. 10000 EUR
entsprechen.

Bei diesen Einkommensverhältnissen spart man an Steuern durch das Ehegattensplitting mindestens 2400 EUR/ Jahr, so dass nur noch ein EU von ca. 300 EUR übrig bliebe.

Aber ich gebe dir recht, diese sog. Schwiegerkindhaftung ist ein Unding. Viele Juristen halten sie für grundgesetzwidrig.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen