Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Abfindung anrechnen

Thema: Abfindung anrechnen

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

engelchen
03.07.2015, 16:07
Wenn die UHP vor 15 Monaten eine Abfindung erhalten hat und von dieser jetzt lebt bzw. ihr Studium finanziert, wie wird dies bei einer eventuellen Forderung des Sozialgerichts berücksichtgt ?
Was passiert, wenn die UHP davon z.B: eine Einrichtung oder ein Auto gekauft hat und das Geld erhblich weniger geworden ist und sie daneben keinerlei Einkommen hat?
fridolin
03.07.2015, 17:28
Ein Sozialgericht ist nicht beteiligt.
Beim Elternunterhalt gilt das BGB, also ist das Amtsgericht am Wohnort der UHP zuständig.

Zunächst einige Fragen:

Wurde bereits EU gefordert?
Ist die RWA bereits eingetroffen?
Wird Auskunft verlangt?


Ist die UHP verheiratet?
Wie alt ist sie?

Wofür war die Abfindung?
engelchen
04.07.2015, 06:08
Hallo fridoln,
Nein, es wurde noch keine Auskunft gefordert, ich will mich lediglich vorab informieren, um auf alles eingestellt zu sein,da solch ein Fall evtl bald eintreten könnte. Ich wäre die UHP:-)
Also die Abfindung gab es für die Trennung vom Arbeitgeber in beidseitigem Einverständnis,um einer Kündigung zuvor zu kommen, da das Unternehmen abgewickelt wird.
Ich bin 48 und verheiratet.
Wie würde das angerechnet, dass ich z.b. auch aus dieser Abfindung sehr hohe Krankenkassen Beiträgeselbst zahle, da mein Mann privat versichert ist ??
Danke
fridolin
04.07.2015, 12:33
Wenn die UHP vor 15 Monaten eine Abfindung erhalten hat und von dieser jetzt lebt

und

Was passiert, wenn die UHP davon z.B: eine Einrichtung oder ein Auto gekauft hat und das Geld erheblich weniger geworden ist und sie daneben keinerlei Einkommen hat?

----
Da noch keine RWA vor liegt dürfte dem SHT die Abfindung gar nicht bekannt werden. In der Regel fordern die SÄ nur Einkommensnachweise der letzten 12 Monate an. Sollte die Abfindung dem SHT bekannt werden, so sollte das keine Auswirkungen haben. Vor Eintreffen der RWA kann jeder mit seinem Geld machen was er will. Kein Mensch muss sparsam leben und Geld zurück legen, nur weil seine Eltern mal bedürftig werden könnten. Wer weiß das schon, dass das mal der Fall sein könnte und wann.

Der Ist-Zustand ist: Die UHP ist arbeitslos, ist Hausfrau, oder sonst was und wird von ihrem Ehemann unterhalten.

Bezieht die UHP ALG?

Eventuell taucht die Abfindung als Vermögen auf, wenn das Geld auf der Bank liegt. Ob man aus diesem Vermögen Unterhalt fordern könnte? Nun, es kommt darauf an, wie viel Vermögen die UHP insgesamt hat.

Der Normalfall ist, dass eine Abfindung eine Gehaltskompensation ist. Sie wird angemessen auf mehrere Jahre verteilt.

Krankenkassenbeiträge sind in der Regel voll absetzbar. Auch der Ehemann könnte Beiträge für seine Frau entrichten.

Ob EU gefordert werden könnte hängt von der Familiensituation und vom Familieneinkommen ab.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen