Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Falscher Vornamen im Anschreiben Sozialamt

Thema: Falscher Vornamen im Anschreiben Sozialamt

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

diehille
14.06.2015, 12:22
Hallo

Meine Frau die mit vollständigem Vorname Gabriele Maria heißt, hat letzte Woche Post vom Sozialamt Trier - Rechtswahrende Mitteilung gem. §94 Abs. 1 SGB XII bekommen. Das Schreiben wurde vom Postzusteller in den Briefkasten eingeworfen, auf dem nur unser gemeinsamer Familienname steht. Im Schreiben ist meine Frau mit dem Vorname Gaby adressiert - der Rest der Anschrift stimmt. Wir haben jetzt herausbekommen, dass sich irgendjemand von einem Pflegestützpunkt Trier sich die Daten von einem Zettel meiner Schwiegermutter abgeschrieben hat.
Könne wir uns jetzt erstmal darauf berufen, dass die Zustellung nicht rechtswahrend zugestellt wurde?

mfg
fridolin
14.06.2015, 13:06
Was soll das im Endeffekt bringen, außer eine Menge Schriftverkehr und das Risiko einer Klage.

Gaby ist eine gebräuchliche Abkürzung für Gabriele. Wenn die Schwiegermutter ihre Tochter so gerufen und dies so angegeben hat, ist die RWA doch zugestellt worden. Jeder Richter wird das so sehen.

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen