Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 

Thema: andere Frage

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

Heckencubana
06.03.2015, 10:22
Hallo

meine frage bezieht bezieht sich nicht auf den Elternunterhalt, sondern auf das Vermögen des Pflegebedürftigen und dessen pflegebedürftigen Ehepartner. Folgende Situation:

Demenzkranke Mutter (Pflegestufe 2) ist ins Heim gekommen. Rente und private Pflegeversicherung reichen nicht zur Deckung des Eigenanteils. Pflegebedürftiger Vater (Pflegestufe 1) verbleibt in der gemeinsamen Wohnung und wird von einer Hauspflege und dem Sohn (wohnt in unmittelbarer Nähe) gepflegt und versorgt.

1. Wie viel Geld darf die Mutter auf ihrem Konto behalten?

2. Darf ich von ihrer Rente Kontogebühren, Versicherungsbeitrag
überweisen bevor ich das Geld ans Heim überweise?

3. Wie viel Geld darf der Vater auf seinem Konto behalten?

4. Wie viel verbleibt meinem Vater von seiner Rente?
- Doppelte Grundsicherung Berlin: ______€
- zulässige Warmmiete in Berlin: ______€



Vielen Dank für eventuelle Antworten

Gruss
Mathilde
06.03.2015, 12:07
Vermögen
Die wichtigste Frage ist leider auch hier: Haben die Eltern irgendein Vermögen in
Form von Sparguthaben, Immobilien, Nießbraurechten, etc.. Sie sind verpflichtet füreinander mit allen zur Verfügung stehenden Finanzen zu sorgen.Ehepaare haben einen gemeinsamen Schonbetrag, den sie behalten dürfen. Höhe bitte nachsehen.

Ansonsten ist die Situation, bei der ein Ehepartner ins Heim geht, der andere zu Hause bleibt sehr kompliziert. Evtl. findest du genaue Aussagen im Elternunterhaltsforum.de, das ausführlicher und mit Suchfunktionen ausgestattet ist.
marhin
06.03.2015, 12:49
Ist denn ein Antrag auf Sozialhilfe gestellt worden?

Haben die Eltern Vermögen, in welcher Form auch immer?

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen