Elternunterhalt

Wenn Kinder Unterhalt für ihre Eltern zahlen sollen


Ratgeber Elternunterhalt

4.5 von 5 Punkten


(666 Kundenrezensionen)
 
Forum Elternunterhalt >> Elternunterhalt >> Fragebogen ausgefüllt - was nun?

Thema: Fragebogen ausgefüllt - was nun?

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

spinola
13.11.2014, 19:40
Hallo,

leider habe ich den Fragebogen mit groben Angaben ausgefüllt und wir bd. mein Mann und ich haben unterschrieben. Hauptsächlich waren dies Fragen zur Person, Miete, Bankkonten ect. Gelegentlich habe ich auch geschrieben "siehe Belege". Zu spät im Forum gelesen, dass man dies nicht tun sollte. Mein vorheriger Besuch bei der Fachanwältin hat mir in dieser Hinsicht ja leider wieder mal nicht geholfen.

Was mich jetzt am meisten beunruhigt ist der Satz: "Änderungen in meinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen werde ich mitteilen".

Muss ich jetzt unaufgefordert jede Veränderung in meinen persönlichen Verhältnissen dem Sozialamt mitteilen und das für die nächsten Jahre? Was hab ich da angestellt mit dieser Unterschrift?

Oder gilt dieser Satz nur bis zur nächsten Rechtsverwahrungsanzeige?

Gruß Spinola
marhin
15.11.2014, 00:49
dieser Satz gilt nie!!!!

es besteht vorgerichtlich keine Pflicht zur sog. "ungefragten Information", auch wenn Sozialämter oft das Gegenteil behaupten

Um zu diesem Thema einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein. Jetzt anmelden

 

Sie haben noch Fragen?
Dann holen Sie sich die Antwort: 0900-11 22 11 44
Der Anruf kostet Sie aus dem Festnetz der deutschen Telekom nur 2,99 €/Minute, Preise aus anderen Netzen können abweichen